Ein digitales Schwarzes Brett verhindert veraltete Aushänge und sorgt für immer aktuelle Informationen und jede Menge Zeitersparnis. Lies hier alles zum digitalen Infoboard von puck!  

Wie funktioniert ein digitales Schwarzes Brett?  

Das digitale Schwarze Brett erklären wir am besten anhand des digitalen Infoboards von puck: Es besteht aus einer Hardware- und einer Software-Komponente: Das puck Board hängt als gut sichtbarer Screen im Eingangsbereich des Hauses und puck Smart ist die Software, die dich mit dem puck Board vernetzt.

Zusammen ergeben sie so etwas wie ein digitales Schwarzes Brett; ein audiovisuelles und interaktives Informationssystem, das deine Bewohner via Infoscreen oder Smartphone über die puck App zu aktuellen Meldungen der Hausverwaltung informiert. Dabei sind verschiedene Kombinationen möglich, von der digital-analogen Hybridlösung bis hin zu einer rein digitalen. Dadurch erhalten deine Bewohner neue Informationen einfach und schnell.

Und das Beste daran: Du musst nicht mehr vor Ort sein, um aktuelle Infos auszuhängen oder alte Zettel abzunehmen! Klingt vielversprechend, so ein digitales Schwarzes Brett, oder?  

Welche Vorteile hat ein digitales Schwarzes Brett? 

Aber was sind denn jetzt genau die Vorteile eines digitalen Schwarzen Bretts gegenüber einem herkömmlichen Schwarzen Brett? Zum einen kannst du Informationen viel schneller übermitteln. Denn mal ehrlich – findest du das Schwarze Brett nicht auch ein bisschen unübersichtlich? Meistens hängen mehrere Zettel übereinander und man kann nicht alle Informationen lesen.

Es dauert unnötig lange, bis deine Mitarbeiter dazu kommen, die Meldungen auszuhängen und sowieso ist es doch eigentlich Papierverschwendung – wenn wir nahezu alles auf dem Smartphone machen können, warum dann nicht auch digitale Hausverwaltung? Wir wollen doch sowieso alle mehr auf die Umwelt achten und da ist das schon mal ein guter Anfang. 

Alles auf einen Blick

Mit dem digitalen Infoboard von puck können deine Bewohner den öffentlichen Verkehr sowie Verspätungen sehen – und mit der integrierten Wetterfunktion wissen sie schon vor dem Aus-dem-Haus-Gehen, ob sie vielleicht doch lieber einen Regenschirm einpacken sollten.

Als Hausverwalter wiederum kannst du die Bewohner umgehend über bestehende Neuigkeiten informieren und sparst dir dadurch eine Menge Zeit. Kein langer Mailverkehr oder das Schreiben und Ausdrucken von Dokumenten – alles in einem mit einem digitalen schwarzen Brett. Na, gefällt dir das?  

Das finde ich praktisch – aber was kostet es mich?  

Bei anderen digitalen Schwarzen Brettern fallen teils hohe Kosten an. Beim digitalen Infoboard von puck ist für deine Bewohner die Benutzung der App und des digitalen Infoboards kostenlos. Als Hausverwaltung zahlst du nur für die Lizenz der Software und die Infoscreens.  

Und wie funktioniert die Software genau?  

Das digitale Infoboard von puck ist über eine Web-Anwendung bespielbar. Du erhältst den Zugriff auf die Software und kannst all deine puck Boards mit verschiedenen Informationen füllen und die Bewohner dadurch jederzeit auf dem Laufenden halten.  

Ist ein digitales Schwarzes Brett was für mich?  

Wenn du gerne Zeit sparst, moderne Lösungen nützen und effektiver arbeiten willst, dann auf jeden Fall. Das digitale Infoboard von puck macht das Kommunizieren und Up-to-date-Bleiben für deine Bewohner deutlich angenehmer. Und seien wir doch ehrlich – was gibt es denn Schöneres, als zufriedene Hausbewohner?  

Das gefällt mir! Wie geht es weiter?  

Zuerst benötigst du das passende Lizenzmodell für dich. Dabei unterstützen wir dich sehr gerne und beraten dich, sodass deine Bedürfnisse perfekt abgedeckt werden. Schreibeuns einfach eine Nachricht an info@puck.io!

Danach kannst du die Software so für dich einrichten und mit Informationen füllen, wie du es möchtest. Wenn du das erledigt hast, können deine Bewohner mithilfe der App auf die Informationen zugreifen – und du hast als moderne Hausverwaltung durch effektivere Arbeitsabläufe wieder einen wichtigen Schritt für das Wohlfühlen deiner Bewohner gesetzt.